23. Februar 2013

Freitags-Füller # 21





1.  Schon wieder Schnee und kaum Zeit zum Lesen.

2.  Ich würde mir ein Haus bauen, damit ich nicht mehr die Probleme mit einer Wohnung habe  
     und vieles mehr
, wenn ich mal im Lotto gewinne.

3.  Es ist doch egal wieviele Bücher auf der SUB sind, hauptsache man hast Spass am Lesen.

4.  Ein Buch ist immer in meiner Nähe.

5.  Wo ist der Frühling?

6.   Ich esse kein Pferd, dazu hab ich viel zu gern.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen gemütlichen Abend mit meinem Schatz , morgen habe ich evtl. Rezension zu Kirschroter Sommer, auf alle Fälle lesen, Möbelaufbau bei meinem Freund und viel Zeit mit ihm verbringen geplant und Sonntag möchte ich unbedingt ausschlafen und mein Buch beenden!


Ich wünsche allen Bloggern viel Spass beim Lesen. Was habt ihr sonst noch so geplant? Wie ist das Wetter bei euch, gab es auch wieder neuen Schnee?

21. Februar 2013

{Sub} Nachschub # 16

Vorerst habe ich das letzte Mal für eine Leserunde oder Rezensionsexemplar gemeldet. Ich komme im Moment durch den neuen Job und den ungewohnten Tagesablauf kaum zum Lesen und muss die Bücher, die ich derzeit habe, erstmal abarbeiten. Mal schauen, wie lange ich es aushalte. Bestimmt nur solange, bis mir ein wunderbares Exemplar über den Weg läuft.

Aber nun zu der heutigen Vorstellung. Dieses Buch habe ich von BloggdeinBuch.de bekommen und ist ein Start einer neuen Reihe.







Vielen Dank für das wunderbare Rezensionsexemplar.

20. Februar 2013

kleines Präsent passend zum Eklat


Schon vor einiger Zeit hat Lovelybooks sie angeboten und heute hatte ich einen kleinen Briefumschlag von Lovelybooks.de in meinem Briefkasten. Was könnte es sein? Gerade auch, weil es passenden zu den aktuellen Nachrichten ist.



Es sind Eselsrohren! -hihi-

Ok, es ist etwas makaber gerade mit dem Medikamentenskandall von Pferde- und Eselfleisch in unseren Lebensmitteln.

Weiter war in dem Briefumschlag noch eine Karte von INK mit Nächtedurchleser, wo mir eine kleine Nachricht hinterlassen wurde. Ansonsten noch zwei Informaterialien für neue Bücher. Bei einer Sache muss ich noch etwas recherchieren, aber denke, da bekommt ihr bald noch Information zu.

16. Februar 2013

{SUB} Nachschub # 15

Dieses Ebook habe ich wieder von Lovelybooks bzw. von der Autorin Patricia Jankowski bekommen. Ich hatte ganz vergessen, dass ich mich für dieses Exemplar  beworben habe und letztes Wochenende bekam ich dann dieses Rezensionsexemplar in meinem Postfach.

Patricia Jankowski - Seelenchronik 01. Verlorene Seele (Ebook)



Achtung! Dies ist die überarbeitete Fassung von "Verdammte Seele".
Bitte dazu die Informationen auf patricia-jankowski.de lesen.

Ist Liebe auf ein Geschlecht fixiert?
Oder betrifft sie vielmehr ein Wesen, eine Seele, ein Herz, in das man sich verliebt?
Gabe sieht sich mit dieser Frage konfrontiert, als er den Vampir Corbin trifft. Er bekommt Zugang zu dessen Vergangenheit nur durch einen tiefen Blick in dessen Augen.
Ist es das, was Gabe immer wieder zu Corbin treibt? Oder eine Anziehung, die ihn vollkommen verwirrt?
Zu allem Überfluß hütet Corbin auch noch ein Geheimnis, das sowohl ihm als auch den Sterblichen in seiner Nähe zum Verhängnis werden kann.(www.amazon.de)



 Ich danke der lieben Autorin Patricia Jankowski für die Bereitstellung dieses Leseexemplares




P.S.: Da mir nahegelegt worden ist, dass diese Bilder der Ebooks unscharf sein sollen, habe ich diesmal das Bild nicht ganz so groß gemacht. Was ich zwar etwas schade finde, aber vielleicht ist nun die Qualität besser.
Meine Quelle dieser Bilder ist AmazonPartnerNet

Freitags-Füller # 20








1.  Es schneit heute ausnahmsweise mal nicht, trotzdem ist es grau.

2.  Mehr Sonne wäre die bessere Alternative.

3.  Ein Grund, warum ich im Moment kaum zum Lesen komme ist, dass ich wieder arbeiten gehe.

4.  Ein tolles Buch, ist die beste Ablenkung.

5.  Der Papst hat nun abgedankt.

6.  Keine Bücher zu besitzen kann ich mir nicht vorstellen.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf leider nicht drauf erneut zum Ikea wegen Schrauben zu fahren, aber freue mich auf meinen Schatz, morgen habe ich Geburtstagsfeier bei meinem Onkel,etwas lesen und DVD-Abend  geplant und Sonntag möchte ich einfach nur ausschlafen, die Zeit mit meinem Freund verbringen und viel lesen!


Ich wünsche euch allen ein tolles Wochenende, viel Schlaf und viele gelesene Seiten.

11. Februar 2013

{ebook-sub} Geschenke bei Amazon # 29

Über die Karnevalstage gibt es 3 Ebooks gratis bei Amazon.de und bookshouse.de



Simone Olmesdahl - Gefährlich begabt - Talent #1


 
Nach dem Tod ihrer Tante erbt die 17-jährige Anna ein besonderes Talent: Von nun an kann sie als Medium Kontakt ins Totenreich aufnehmen.

Sogleich gerät sie in einen Strudel gefährlicher Verstrickungen, denn skrupellose Erbschleicher ziehen durchs Land, um allen begabten Menschen ihr Talent zu rauben und sie danach zu beseitigen. Die Hexe Marla nimmt sich Annas an und bringt ihr bei, mit der neuen Gabe umzugehen. Als sich Anna ausgerechnet in Marlas Ziehsohn verliebt, den charmanten, aber todbringenden Empathen Sebastian, weiß sie noch nicht, dass eine uralte Prophezeiung bald von ihr verlangen wird, ihn umzubringen …  (www.amazon.de)








Tanja Meurer -Glasseelen - Schattengrenzen #1


Für die 19-jährige Camilla und ihre Freundin Theresa endet ein Museumsausflug mit einem Schock. Ein Mann stürzt sich vor ihren Füßen zu Tode. Seine Augen lösen sich in Staub auf, aus seiner Hand rollen blutige Augäpfel. Steht der Suizid in Zusammenhang mit einem wahnsinnigen Mörder, der sein Unwesen in Berlin treibt? Bereits mehrere junge Frauen sind ihm zum Opfer gefallen. Die verstümmelten Leichen verbindet ein grausiges Merkmal: herausgeschnittene Augen.

Obwohl sich Camilla und Theresa unter der Betreuung einer Psychotherapeutin und der Polizei in Sicherheit wähnen, nimmt der Serienkiller sie ins Visier. Von Panik getrieben gerät Camilla in die Unterwelt der Hauptstadt und stößt auf rätselhafte Menschen. Können der greise Amadeo oder der attraktive Chris sie vor ihrem fanatischen Verfolger retten? Mit dem Namen „Sandmann“ gibt Chris ihr einen entscheidenden Hinweis, doch der Killer ist nicht leicht zu überlisten. Um seinen Attacken zu entkommen, muss sich Camilla nicht nur ihrem Peiniger stellen. Sie entdeckt eine übersinnliche Fähigkeit, die vielleicht besser im Verborgenen geblieben wäre …(www.amazon.de)



Nadine Kühnemann - Jenseits des Windes


 

Yel, das Reich über den Wolken, befindet sich im Umbruch. Der König der herrschenden Valanen strebt nach einer Vergrößerung seines Reiches und sendet Armeen auf Eroberungsfeldzüge in die Grenzgebiete, um den magischen, aber friedfertigen Firunen das Land zu entreißen. Leroy ist einfacher Fußsoldat und träumt von einer ruhmreichen Laufbahn beim Militär. Auf einer Mission in den Grenzlanden machen seine Kameraden und er eine skandalöse Entdeckung. Die Nachricht verbreitet sich wie ein Lauffeuer und die Ordnung im gesamten Land bricht jäh zusammen. Leroy sieht sich gezwungen, in den Kampf zu ziehen, doch das Schicksal hält eine andere, unfassbare Aufgabe für ihn bereit.
Plötzlich liegt die Zukunft Yels in seinen Händen … (www.amazon.de)

9. Februar 2013

{Rezension} Julia S. Heinrich - Joline

Du willst es haben? Dann klick hier!




Joline ist ein Buch von der Autorin Julia S. Heinrich. Dieses Buch ist als Ebook für 4,99 Euro  und in der Printverson für 12,99Euro zu erhalten und hat 306 Seiten. 

Joline: 1 ist der Auftakt einer GenTec Genesis-Triologie




Julia S. Heinrich wurde 1971 in Braunschweig geboren und wuchs in einem kleinen Dorf bei Peine auf. Nach dem Abitur studierte sie Biologie und war einige Zeit im Artenschutz tätig. Vor dreizehn Jahren wechselte sie in den pharmazeutischen Außendienst, beschäftigte sich aber weiterhin in ihrer Freizeit mit dem Natur- und Artenschutz. Hierbei entstand auch die Idee zu ihrem aktuellen Roman " Joline", dem ersten Band ihrer "GenTec Genesis"-Triologie.




Ich konnte nicht abdrücken. Vor mir stand das hässlichste Pferd, das ich jemals gesehen hatte, und ich konnte einfach nicht abdrücken.“ Anfangs sind es noch die Neugier und ihre beste Freundin Sina, die Joline in einen seltsamen Klub am Rande der Stadt treiben. Doch schnell stellt die 15-Jährige fest, dass es sich um einen Stützpunkt von Militanten handelt. Eine Gruppe, die sich dem Kampf gegen das Gentechnik-Unternehmen verschrieben hat, in dem Jolines Vater als Forscher arbeitet. Nach anfänglichem Misstrauen erliegt Joline den Einflüsterungen des charismatischen Anführers Zerberus und schließt sich den Aufständischen an. Ihr Auftrag: Die künstlich von PhönixGenTec geschaffenen Tiere zu töten. Als sie im Wald der Firma auf eines der reproduzierten Wildpferde trifft, kommt alles anders als geplant – und Joline muss sich entscheiden, ob sie ihrem Verstand oder ihrem Herzen folgen will ...




Joline 1 ist ein tolles Jungendbuch, welches in der Zukunft spielt. Die letzte Virenwelle hat vielen Menschen und auch unterschiedlichen Tierarten das Leben gekostet. Die Firma PhönGen hat sich dieses zu nutzen gemacht und lässt diese Tiere wieder reproduzieren. Es ging auch einige Zeit gut, bis eine Gruppe von Militanten anfing, dass neue Leben zu zerstören. Auch Joline rutscht in die Gruppe der Militanten rein, bekommt aber schnell Gewissensbisse, weil ihr Vater für die Firma arbeitet.

Das Cover wurde sehr schön gestaltet. Es zeigt Joline Auge um Auge mit dem Urpferd und im Hintergrund die DNA. Die Einzelheiten aus der Geschichte werden im Cover sehr gut wiedergespiegelt.
Der Schreibstil von der Autorin Julia S. Heinrich ist sehr flüssig geschrieben und angenehm zu lesen. Man bekommt in diesem Buch die wichtigsten Sachen sehr gut erklärt.

Ob uns in der Zukunft wirklich ein Handtop zur Verfügung stehen wird? Die Dinger scheinen vom Aufbau sehr klasse zu sein. Damit hatte die Autorin eine wunderbare Idee hervorgeholt.

Was mir von Julia S.  Heinrich noch sehr gefallen hat, war die Beschreibung der Charaktere. Da haben wir einmal die Protagonistin Joline. Wo ich mir sehr gut vorstellen kann, dass sich Julia sehr mit diesem  Charakter indentifiziert, weil die Geschichte auch aus der Sicht von Joline erzählt wird. Joline ist ein ganz normaler Teenager, die sich selber noch nicht richtig gefunden hat. Aber mit 15 Jahren hat man da auch noch einige Zeit dazu. 
Zebarius oder auch Zeb ist nicht gerade der Gute im Leben von Joline, denn er ist der Anführer der Militanten. Diese Rolle spielt er auch sehr gut, da es Situationen gibt, wo man sich vor ihm in acht nehmen sollte. Zeb ist vor allem Repro- und PhönGenhasser. Wie er dazu gekommen ist, wird nicht weiter drauf eingegangen.

Mit diesem Buch erfährt man nicht nur eine Geschichte aus der Zukunft, sondern man bekommt mit - und dies finde ich, ist ein wichtiger Punkt bei dieser Geschichte - wie schnell es gehen kann, dass man in einer Gruppe oder auch Sekte integriert wird. Wie war es dazu gekommen. Sina, die beste Freundin von Joline verguckte sich in einen Typen namens Mike. Eines Tages trafen beide in einem angeblichen Jugendclub ein und bekamen Information für die Vernichtung von Repros. Joline, die eigentlich nur Informationen sammeln wollte, rutschte immer mehr in die Gruppe der Militanten rein und fand keinen Ausweg.

Während des zweiten Auftrages von Zeb, begegnet die Protagonistin zum ersten Mal einem Pferd. Es ist keine Schönheit. Der Kopf ist viel zu groß für den Körper, aber trotzdem benutzte Joline den Strahler nicht, um den Repro zu vernichten. Sie ließ Eo ziehen und begegnete ihm zum Ende des Buches noch mehrfach wieder und baut eine Bindung auf. Sie tut alles, damit dem Pferd, welches durch das Wachstum etwas Schönheit gewonnen hat nichts passiert, auch wenn sie ihr Leben dafür opfern müsste.

Was ich an dieser Stelle sehr interessant finde, dass Zearisa anscheinend kein Mensch ist sondern wahrscheinlich auch ein Repro. Ich bin daher sehr gespannt, ob man in den folgenden Bände noch mehr von Zearisa und ihrem Vater erfährt.




Joline ist ein gelungener Auftakt der GenTec Genesis Reihe und wird nicht nur Jugendliche, sondern auch alle über dieses Alter hinaus, begeistern. Ich bin durchaus gespannt, wie es mit der Story um Joline und Eo, aber auch mit Sina und den Militanten weitergehen wird. Leider muss sich der Leser noch bis zum Spätsommer gedulden.




Vielen Dank an den Verlag und an Lovelybooks für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars!


8. Februar 2013

{SUB} Nachschub # 14

Endlich, endlich, endlich. Ich wollte es schon sooo lange haben und nun gab es die Leserunde bei lovelybooks und ich habe es gewonnen. Ich freue mich so. Am 07.02.2013 ist dann das Rezensionsexemplar angekommen und ich muss dafür gleich noch das zweite Band bestellen, welches nun heute eingetroffen ist.

Carina Bartsch - Kirchsroter Sommer



Würdest du deiner ersten Liebe eine zweite Chance geben? Die erste Liebe vergisst man nicht. Niemand weiß das besser als Emely. Nach sieben Jahren trifft sie wieder auf Elyas, den Mann mit den leuchtend türkisgrünen Augen. Der Bruder ihrer besten Freundin hat ihr Leben schon einmal komplett durcheinander gebracht, und die Verletzung sitzt immer noch tief. Emely hasst ihn, aus tiefstem Herzen. Viel lieber lenkt sie ihre Aufmerksamkeit auf den anonymen E-Mail-Schreiber Luca, der mit seinen sensiblen und romantischen Nachrichten ihr Herz berührt. Aber kann man sich wirklich in einen Unbekannten verlieben? Das E-Book-Phänomen aus Deutschland: Platz 1 bei den Liebesromanen (www.amazon.de)


Vielen Dank an Lovelybooks für dieses Rezensionsexemplar

Carina Bartsch - Türkisgrüner Winter

 


Geschichten muss man nicht nur lesen, man muss sie spüren. Gut aussehend, charmant und mit einer Prise Arroganz raubt er Emely den letzten Nerv: Elyas, der Mann mit den türkisgrünen Augen. Besonders zu Halloween spukt er in ihrem Kopf herum. Doch was bezweckt er eigentlich mit seinen Avancen? Und wieso verhält er sich nach dem ersten langen Kuss mit einem Mal so abweisend? Nur gut, dass Emelys anonymer E-Mail-Freund Luca zu ihr hält. Das noch ausstehende Treffen mit Luca sorgt für ein mulmiges Gefühl. Dann verstummt auch er. Hat Emely alles falsch gemacht? Sehnsüchtig erwartet: Emely und Elyas are back! (www.amazon.de)

Freitags-Füller # 19



1.  Am Rosenmontag werde ich meinen zweiten Probearbeitstag haben und ich freue mich..

2.  Bezahlbare Wohnungen gibt es so wenige davon.

3.  Einer meiner Träume ist es eine schöne Wohnung zu finden, wo ich meine Bücher sammeln kann und präsentieren.


4.  In einer Fantasywelt ist alles immer so ruhig und friedlich.

5.  Schnarchen mag ich überhaupt nicht. Bekomme da immer kaum ein Auge zu.

6.  Woher kommt eigentlich der Ausdruck "Auch der Schmerz will seinen Ausdruck haben?

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen gemütlichen Abend mit meinem Schatz und vielleicht noch einem Buch , morgen habe ich lesen, rezenzieren und ausschlafen geplant und Sonntag möchte ich einen Spieleabend machen!


Hellau und Aalaf ich Jecken
Wünsche allen, die nicht in ihre Bücher vertieft sind einen schönes lustiges Wochenende 

3. Februar 2013

{ebook-sub} Nachschub # 6

Gestern Abend noch zur späten Stunden, ist zu meiner Freude wieder ein Ebook als Rezensionsexemplar eingetroffen. Ich habe es bei einer Leserunde von Lovelybooks gewonnen. Ein weiteres Buch wird in den nächsten Tagen noch folgen.

Julia S. Heinrich - Joline


„Ich konnte nicht abdrücken. Vor mir stand das hässlichste Pferd, das ich jemals gesehen hatte, und ich konnte einfach nicht abdrücken.“

Anfangs sind es noch die Neugier und ihre beste Freundin Sina, die Joline in einen seltsamen Klub am Rande der Stadt treiben. Doch schnell stellt die 15-Jährige fest, dass es sich um einen Stützpunkt von Militanten handelt. Eine Gruppe, die sich dem Kampf gegen das Gentechnik-Unternehmen verschrieben hat, in dem Jolines Vater als Forscher arbeitet. Nach anfänglichem Misstrauen erliegt Joline den Einflüsterungen des charismatischen Anführers Zerberus und schließt sich den Aufständischen an. Ihr Auftrag: Die künstlich von PhönixGenTec geschaffenen Tiere zu töten. Als sie im Wald der Firma auf eines der reproduzierten Wildpferde trifft, kommt alles anders als geplant – und Joline muss sich entscheiden, ob sie ihrem Verstand oder ihrem Herzen folgen will ... (www.amazon.de)

{Rezension} Hugh Howey - Silo 02



 
Du willst es haben? Dann klick hier!



Silo 1 ist ein Buch von dem Autor Hugh Howey. Dieses Buch ist als Ebook für 3,99 Euro zu erhalten und hat 80 Seiten. 

01. Silo 1
02. Silo 2
03. Silo 3
04. Silo 4
05. Silo 5

Am 12.03.2013 erscheint die Gesamtausgabe alle 5 Bände für 19,90 Euro mit 544 Seiten.



Hugh Howey, Jahrgang 1975, verdiente sein Geld als Skipper, Bootsbauer, Dachdecker und Buchhändler, bevor er als Romanautor erfolgreich wurde. Mit seinem großen Endzeitthriller SILO, der als Erzählung angelegt war und so überwältigend viele Leser fand, dass schließlich ein Roman daraus wurde, gelang ihm der internationale Durchbruch. Hugh Howey lebt mit seiner Frau in Jupiter, Florida.




Nachdem Sheriff Holston den Silo freiwillig verlassen und in der giftigen Atmosphäre der Außenwelt ums Leben gekommen ist, macht die Bürgermeisterin Jahns sich auf die Suche nach einem neuen Kandidaten für das Amt des Polizeichefs. Auf einer abenteuerlichen Reise steigt sie bis in die untersten Tiefen des Silos hinab und begegnet dort der außergewöhnlichen Juliette Nichols. Die junge Frau ist willensstark und unerschrocken genug, um die Geschichte des Silos ein für alle Mal zu verändern - zunächst ruft ihr Auftauchen jedoch die düsteren politischen Kräfte der unterirdischen Welt auf den Plan.
Dies ist Teil 2 von SILO: Hugh Howeys verstörende Zukunftsvision ist rasanter Thriller und Gesellschaftsroman in einem. Silo handelt von Lüge und Verrat, Menschlichkeit und der großen Tragik unhinterfragter Regeln. 



Sheriff Holsten ist nun verstorben und es wird ein neuer Sheriff auf der oberen Etage benötigt. Zur Auswahl stehen drei Kandidaten, darunter auch die junge Mechanikerin Juliette Nichols. Mayor hat sich für die junge Frau entschieden und begibt sich auf eine aufregende Reise 148 Stockwerke tiefer.

Das Cover ist diesmal im gleichen Format gehalten wie Band 1, nur die Farbe hat sich in einen lilaton verändert. 
Beim letzten Band war ich von der Geschichte noch etwas skeptisch gewesen und Silo 1 hat mir nur gerade so gefallen. Jetzt mit Band 2 hat die Story mich wieder überzeugt und das Buch fängt an mir doch gut zu gefallen. Die 80 Seiten waren sehr leicht und flüssig zu lesen und es hat mir diesmal auch viel mehr Spass gemacht. Man bekam nun nicht mehr den Eindruck, man würde nur eine Leseprobe lesen, sondern wurde gleich mit ins Geschehen intregiert.

In Silo 2 lernt man den Aufbau des unterirdischen Silo noch besser kennen und erfährt, was sich auf den  einzelnen Stockwerken befindet. Dies wurde von Hugh Howey sehr gut beschrieben, so dass man eine gute Vorstellung von den Gegebenheit entwickeln konnte.

Auch Mayor Jahns lernte man in diesem Abschnitt der Silo-Reihe besonders gut kennen, die zwar Bürgermeisterin über die 148 Stockwerke ist, aber kaum einen blassen schimmer hat, was in dem Silo und besonders in den unteren Stockwerken vorgeht. Ich finde Jahns Reaktion über den unteren Abschnitt schon erschreckend, aber das sie nun auch seit Jahren nicht mehr unten war, kann man ihre Reaktion auch wieder verstehen.

Über Marnes erfährt man in der Geschichte nicht sehr viel. Das einzige was von dem Autor versucht wurde, doch etwas Liebe zwischen Marnes und Jahns in die Geschichte mit einzubringen. Ich denke hier, wenn Marnes könnte, würde er den Mayor auf Händen tragen.

Welcher Charakter mir hier besonders gefallen hat auf den 80 Seiten, war Jules. Sie ist eine sehr taffe und starke junge Frau, die weiß was sie kann und  wie es in den unteren Schicht abläuft. Sie kennt die Maschine in und auswendig und geht als Frau sehr korrekt und genau mit den Maschinen um. Ihr macht es auch nichts aus Überstunden zu machen und man erfährt, dass sie selbst ihre Urlaubsmarken nicht einlöst.

Geschockt bin ich von der IT. Sie leben ebenso gefangen in dem Silo, wie alle Menschen auch. Trotzdem fühlen sie sich als was besseres und fordern bei der Stromsperre eine fortführende 100% Leistung. Mich würde hier interessieren, ob man in den folgenden Bänden noch mehr über die IT erfährt und ob dieser vielleicht so auf der einen oder anderen Seite noch das Handwerk gelegt wird.

Was mich am Ende besonders überrascht hat, dass es ein offenes Ende geworden ist. Hier wurde das Buch an einem sehr spannenden Abschnitt getrennt. Mehr möchte ich nicht darüber berichten, da ich ja sonst verrate, was vorgefallen ist. Dies soll der Leser schon selber herausfinden.



Silo 2 hat mich von der gesamten Geschichte überzeugt und ich würde mich sehr dafür interessieren, wie es nun doch in den folgenden Bänden weitergeht. Leider gibt es aber den Haken, dass mir die folgenden Bände zum Kaufen doch zu teuer sind. Wie ich schon in der letzten Rezension erwähnt habe, kann ich sehr gut verstehen, dass die Autoren was verdienen wollen, aber trotzdem sind mir die folgenden Bände als derzeitige Arbeitlose doch zu teuer. Daher lasse ich von meiner Seite weiterhin offen, ob ich die Geschichte weiterverfolgen werde, auch wenn das Ende sehr den Reiz dazu gibt.

Wer Zukunftsgeschichten oder Dystopie mag, ist bei dieser Reihe sehr gut aufgehoben und sollte die Geschichte lesen.

Diesmal gebe ich sogar für eine tolle Steigerung






Vielen Dank an den Verlag und BloggdeinBuch für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars!




Du willst zum Verlag? Klick hier!

1. Februar 2013

{SUB} Nachschub # 13

Gestern ist bei mir wieder ein Rezensionsexemplar eingetroffen. Es handelt sich um ein Ebook von http://www.bloggdeinbuch.de/


Hugh Howey - Silo 1 (Ebook)



Nachdem Sheriff Holston den Silo freiwillig verlassen und in der giftigen Atmosphäre der Außenwelt ums Leben gekommen ist, macht die Bürgermeisterin Jahns sich auf die Suche nach einem neuen Kandidaten für das Amt des Polizeichefs. Auf einer abenteuerlichen Reise steigt sie bis in die untersten Tiefen des Silos hinab und begegnet dort der außergewöhnlichen Juliette Nichols. Die junge Frau ist willensstark und unerschrocken genug, um die Geschichte des Silos ein für alle Mal zu verändern - zunächst ruft ihr Auftauchen jedoch die düsteren politischen Kräfte der unterirdischen Welt auf den Plan. (www.blogdeinbuch.de)




Ich danke BloggdeinBuch.de für die Bereitstellung dieses Leseexemplares

{Leserückblick} Januar 2013





Dies ist nun mein erster Leserückblick auf diesem Blog. Ich bin mal gespannt wie es in den folgenden Monaten läuft. Für diesen Monat kann ich mit meiner Lesestatistik echt zufrieden sein. Mal schauen, ob ich es jetzt im Februar beibehalten kann.




gelesene Bücher:


Julie Kagawa - Plötzlich Fee 01. Sommernacht
J.R. Ward - BlackDagger 06. Dunkles Erwachen
Antje von Babendererde - Libellensommer
Elizabeth Miles - Im Herzen die Rache 


gelesene Ebooks:

 
Maria M. Lacroix - Der Nachtjäger
 Lolaca Manhisse - City of Death 01. Blutfehde
Christine Spindler - Mond aus Glas
Hugh Howey - Silo 01 



 Gelesene Seiten: 2147
  Gekaufte Bücher: 0  
Geschenkte Bücher: 1 
kostenlose Ebooks: 3
Rezensionsexemplare: 3



Mein bestes Buch:







Übersicht der Challenges:


Lillys Feenglanz Challenge: alle Aufgaben erfüllt = 3647 Feenglanzpunkte

Lyx Challenge: noch leider keins gelesen.
ABC - Challenge der Protagonisten: 8 Buchstaben gefüllt

Freitags-Füller # 18








1. Ich verstehe nicht das ich jetzt schon Arthrose habe.

2.  Meine Lesestatistik und die Challenges sind neu.

3.  Das Problem kalte Füße zu haben kenne ich ganz gut. Ich habe ständig welche, besonders im Winter.

4.  Das man Bücher nicht nur an einer Hand abzählen kann, finde ich o.k..

5.  Die Debatte um das Waffengesetz in der USA oder auch die Steuerentscheidung könnte endlich mal entschieden werden.

6.  Manche Menschen sind ziemlich verbohrt.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen gemütlichen Abend mit meinem Schatz und vielleicht einem Buch , morgen habe ich noch nicht viel geplant und Sonntag möchte ich mit meinem Schatz schwimmen und in die Sauna gehen!


Ich wünsche euch allen ein gemütliches Wochenende. Lasst euch bei dem Regen und Sturm nicht die Laune verderben, sondern vertieft auch lieber in ein Fantasybuch.